Vorschlagswahl für den/die stellvertretende/-n Ortsbrandmeister/in

Geschrieben von Markus Finck am .

Am vergangenen Freitag (den 19.10.2018) führte die Freiwillige Feuerwehr Altenau eine außerordendliche Mitgliederversammlung durch. Da die Amtszeit des amtierenden stellvertretenden Ortsbrandmeister zum Januar 2019 satzungsgemäß ausläuft, galt es diese Funktion wieder zu besetzen.


Gemäß Satzung müssen die aktiven Mitglieder in einer geheimen Wahl über die Besetzung dieser Funktion entscheiden. Bei dieser Wahl handelt es sich im richtigen Sinne um eine Vorschlagswahl, denn das Ergebnis dieser Wahl, also die Kandidatin oder der Kandidat mit der absoluten Mehrheit, wird nun in den nächsten Sitzungen der Fachausschüsse und schließlich dann in der folgenden nächsten Ratssitzung der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld dem Rat vorgestellt und dieser entscheidet dann darüber, ob der Vorschlag auch so umgesetzt wird.

Erfreulicherweise stellten sich gleich eine Kameradin und zwei Kameraden zur Wahl zur Verfügung. Da in dem ersten und zweiten Wahlduchgang keine absolute Mehrheit und dazu noch im ersten Wahldurchgang eine Stimmerngleichheit bei zwei Kanditaten vorlag, folgte ein dritter Wahldurchgang, mit einem Ergebnis.
Die Mehrheit der anwesenden und wahlberechtigten Kameradinnen und Kameraden schlugen die Kameradin Anna-Katharina Ehrenberg zur neuen stellvertretenden Ortsbrandmeisterin vor. Kameradin Ehrenberg nahm die Wahl sodann auch an. Herzlichen Glückwunsch!

Anschließend stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Abendessen.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen